Planen Sie, eine Kamera für Ihren Hauseingang oder die Eingangstür anzubringen? Jedoch sind Sie nicht sehr sicher, ob die Videoüberwachung im Eingangsbereich erlaubt ist?

Oder wählen Sie jetzt eine Überwachungskamera für Hauseingang im Internet aus? Aber wissen Sie vielleicht nicht besonders klar, was für eine Eingangskamera geeignet ist oder mit welchen Kosten Sie rechnen sollten?

Dann sind Sie hier ganz richtig! Hier würden wir Ihnen zuerst die Rechtslage über die Videoüberwachung am Hauseingang erklären, sodass Sie nicht mehr um das Datenschutzproblem der Kameraüberwachung am Hauseingang sorgen.

Im zweiten Teil würden wir dann nach Ihren Bedürfnissen die Funktionen auflisten, die Eingangskameras besitzen sollten, damit es Ihnen klarer ist, was für eine Kamera sich zu kaufen lohnt.

Kamera am Hauseingang installieren: Ist die Videoüberwachung im Eingangsbereich erlaubt?

Die sogenannte Videoüberwachung im Eingangsbereich kann sich nicht nur um das Einfamilienhaus handeln, sondern auch um z.B. Miethaus, Mehrfamilienhaus oder Unternehmen. Und
die rechtlichen Regeln dazu werden sich auch von verschiedenen Umständen unterscheiden.

Falls Sie in einem Einfamilienhaus wohnen oder ein eigenes Haus verfügen, brauchen Sie nur diesen Satz im Kopf halten: Solange Sie Ihr eigenes Grundstück überwachen und keine öffentlichen Straßen oder Nachbars Grundstücke von der Kameraüberwachung betroffen sind, können Sie einwandfrei Überwachungskameras am Hauseingang installieren.

Kamera am Hauseingang

Falls Sie Vermieter oder Mieter sind und Eingangskameras im Miethaus anbringen wollen, brauchen Sie dann alle betroffenen Personen informieren und auch die Zustimmung bekommen, die von allen Bewohnern unterschrieben ist. Hier können Sie noch die konkrete Bestimmung über Videoüberwachung im Miethaus erfahren.

Falls Sie Arbeitsgeber sind und Kameras an den Eingang des Unternehmens installieren möchten, brauchen Sie dann auch die Einverständniserklärung von allen Mitarbeitern oder von dem Betriebsrat bekommen, in der alle wichtige Elemente wie z.B. Zweck der Videoüberwachung, die Kameramodelle sowie die abgedeckten Bereiche usw. klar erklärt werden sollten. Für weitere Informationen zur Videoüberwachung am Arbeitsplatz haben wir auch in einem speziellen Blogartikel ausführlich dargestellt.

Nun kehren wir zur Videoüberwachung im Eingangsbereich des eigenen Hauses zurück. Sie haben schon vielleicht Gedanken darüber gemacht, dass die Überwachungskamera vielleicht unvermeidlich die öffentlichen Straßen oder Wege zum Teil aufzeichnet. Dann was tun in diesem Fall?

Keine Sorge. Tatsächlich haben sich schon viele IP-Kamera-Hersteller auch dieses Problem überlegt und eine Lösung entwickelt. Beispielweise können Sie mit Reolink Kameras (batteriebetriebene Kameras ausgenommen) die privaten Bereiche einrichten. Das heißt, Sie können per Client die öffentlichen Bereiche im Bild verhüllen, sodass öffentliche Bereiche nicht von Ihrer Eingangskamera gefilmt werden.

Kamera am Hauseingang erlaubt

Kamera am Hauseingang installieren: Was für eine ist zuverlässig & empfehlenswert?

Wie wir alle wissen, eignen sich verschiedene IP-Kameras auch für unterschiedliche Installationsorte. In diesem Teil erklären wir Ihnen dann, was für eine Überwachungskamera geeignet für Hauseingang ist.

#1. Welche Funktionen sind bei einer guten Eingangskamera erforderlich?

Bevor wir die nötigen Funktionen der Kamera am Hauseingang auflisten, würden wir Ihnen empfehlen, dass Sie sich zuerst den Verwendungszweck und die Installationsumgebung des Hauseingangs vorstellen.

Normalerweise bringen die Leute Kameras am Hauseingang an, um zu gucken, wer klingelt. Oder um das Haus vor Einbruch zu schützen sowie das Auto vor der Haustür gegen Vandalismus zu sichern, sind auch die Eingangskameras gute Optionen.

So können wir nach den Verwendungszwecken die folgenden Funktionen zusammenfassen, die Eingangskamera besitzen sollten.

1. Die Kamera am Hauseingang sollte im Outdoor auch einwandfrei arbeiten

Weil die Kamera am Hauseingang sich normalerweise dem Außenbereich aussetzt, muss die Kamera dann schlechte Wetterverhältnisse wie Schnee oder Regenwasser widerstehen. So wählen Sie dann eine IP-Kamera mit IP Schutzklasse für das Eingangsbereich aus. Reolink Argus 2 ist eine kabellose IP-Kamera, die nach IP65 zertifiziert und allen Elementen standhalten kann.

2. Die Kamera am Hauseingang sollte über Hochauflösung verfügen

Zweitens ist es zweifellos, dass die Kamera am Hauseingang klare Bilder und Videos aufzeichnen muss. Schließlich möchte niemand nur eine Gestalt durch die Kamera sehen und kann man sogar nicht feststellen, ob ein Postman oder ein Verdächtiger vor der Tür steht. Solche Videokameras für Hauseingang sind sinnlos.

So beachten Sie bei der Auswahl die Auflösung der Überwachungskamera und auch bei Möglichkeit einige aufgenommenen Videos der Überwachungskamera schauen, die von Benutzer geteilt sind. Unter ist ein Video von Reolink Argus 2, das von unserem Kunde geteilt ist.

3. Die Kamera am Hauseingang sollte Live-Ansicht Funktion anbieten

Live-Ansicht-Funktion ist auch ein Muss für die Überwachungskamera am Hauseingang sowie an der Eingangstür. Fast alle IP-Kameras auf dem Markt verfügen jetzt über die Livestreaming Funktion. Jedoch brauchen Sie die App und Client des Herstellers prüfen. Hierbei sind solche App & Client empfehlenswert, die völlig kostenlos bzw. ohne Monatsgebühre und deutschsprachig sowie benutzerfreundlich sind.

4. Die Kamera am Hauseingang sollte Ihnen bei Bewegung alarmieren

Um der Hauseingang mit Kamera besser zu überwachen, sollte die Eingangskamera noch mit Bewegungsmelder ausgestattet sein. Das bedeutet, solange sich jemand Ihrem Eingangsbereich nähert oder vor Ihrer Eingangstür steht, kann die Überwachungskamera die Bewegungen erkennen und Ihnen gleichzeitig Push-Nachrichten oder E-Mail senden.

Kamera mit Alarme am Hauseingang

Danach können Sie per Handy auf die IP-Kamera zugreifen und nach dem Rechten sehen. So können wir sagen, dass die Alarmierungsfunktion der Kamera für die Sicherheit zu Hause von Bedeutung ist.

PIR-Bewegungsmelder ist hier sehr geeignet, da der PIR-Melder nur menschliche Bewegungen erkennen wird. Fallende Blätter usw. können den Melder nicht aktivieren. So können die Fehlalarme effektiv reduziert werden.

5. Die Kamera am Hauseingang sollte Zwei-Wege-Audio ermöglichen

Außerdem wird es noch super, falls Mikrofon und Lautsprecher noch in der Kamera am Hauseingang eingebaut sind. Dann können Sie per die Handy direkt mit den Personen kommunizieren, der vor der Eingangskamera stehen. Beispielweise können Sie den Postman sagen, dass das Paket einfach vor die Tür legen. Oder Sie können auch beim Klingeln dem Besucher antworten. Notfalls können Sie auch den Verdächtigen per Lautsprecher abschrecken und verjagen.

#2. Einige empfehlenswerte IP-Kameras für Hauseingang

In diesem Teil würden wir Ihnen einige zuverlässige Überwachungskameras für Hauseingang empfehlen, darunter sind WLAN Kamera, PoE Kamera und Kamerasystem eingeschlossen.

1. Argus 2 – Kabellose WLAN IP-Kamera mit Akku

Argus 2 ist eine beliebte IP-Kamera für Eingangsbereich. Da die Argus 2 ist mit einem wiederaufladbaren Akku ausgestattet, brauchen Sie keine Sorge um die Stromversorgung machen und damit Sie auch keine Kabel verlegen oder Löcher bohren müssen.

Zudem können Sie noch die Kamera mit Solarpanel verbinden, sodass die Argus 2 ganz autark arbeiten kann.

Andere Highlights der Argus 2:

  • 1080p bei Tag & Nacht
  • IP65 Wetterfest
  • Smarte PIR-Bewegungsmelder
  • Kostenlose Reolink App & Client
Hot
Reolink Argus 2

100% kabellose Outdoor Überwachungskamera mit Akku

Solarbetrieb, Sternenlicht Nachtsicht, 1080p Full HD, Zwei-Wege-Audio und Live-Ansicht überall & jederzeit.

2. RLC-410 – 5MP PoE Überwachungskamera

RLC-410 ist eine PoE IP-Kamera, die auch sehr einfach zu installieren ist. Mit der PoE-Verbindung brauchen Sie auch keine Stromversorgung für die Überwachungskamera am Hauseingang erstellen. Sie können diese PoE Kamera mit Ihrem Router oder mit einem PoE-Injektor verbinden und dann funktioniert die Kamera.

Hot
Reolink RLC-410

Wasserdichte 5MP/4MP PoE-Überwachungskamera

Einsatzbar für outdoor/indoor; 30 Meter Infrarot-Nachtsicht; Audioaufzeichnung; Lokale SD-Speicherung; Fernzugriff.

RLC-410 ist auch eine wetterfeste Outdoor Überwachungskamera, die mit 5MP Hochauflösung und Bewegungsmelder ausgestattet ist. Unter ist ein Video, das von RLC-410 Benutzer geteilt ist.

3. RLK4-211WB4-S – WLAN Kamerasystem für 24/7 Überwachung

Vielleicht möchten Sie noch eine ständige Aufzeichnung? Manche Leute wollen die Bilder der Kamera am Hauseingang auf TV oder PC Monitor 24/7 live anschauen.

So kann Ihnen ein WLAN Überwachungssystem helfen. RLK4-211WB4-S ist ein hochwertiges Überwachungssystem für Eingangsbereich, das aus vier WLAN IP-Kameras und einem NVR besteht. So können Sie Ihre Eingangstür, den Hinterhof, den Garten oder das Carport alle mit einer WLAN IP-Kamera schützen.

Sie brauchen auch nur die IP-Kameras mit dem NVR verbinden und den NVR mit Ihrem Fernseher anschließen, sodass die Bilder der Kameras 24/7 live auf TV angezeigt sind. Hierbei gibt es noch eine detaillierte Anleitung, die zeigt, wie Sie die Überwachungskamera auf TV übertragen können.

Fazit

Haben Sie noch welche Fragen zu der Videoüberwachung am Hauseingang? Oder haben Sie welche Ideen dafür? Teilen Sie mit uns im Kommentar!

  • 30-Tage Geld-zurück-Garantie

  • Kostenloser Versand

  • 2-Jahre eingeschränkte Garantie

  • 24/6 Online-Support (Eins-zu-Eins)

Zahlungsmethoden:
sales

Limited-time

Up to 15% OFF Reolink smart security cameras