Suchen Sie eine Smart Home Kamera für Ihr Zuhause? Smart Home ist heute ein wirklich heißes Thema. Wir können auf dem Markt schon viele Smart Home Lösungen wie Smart Home Kamera, Smart Home Türklingel, Smart Home Heizung usw. finden.

Aber weil das Smart Home jetzt sehr beliebt ist, gibt es nicht wenige Produkte, die sich Smart Home Geräte nennen aber tatsächlich nicht sehr „smart" sind.

Hiermit würde ich Ihnen dann den Begriff „Smart Home" erklären und auch beantworten, was für eine IP-Kamera sich als Smart Home Kamera nennen kann, sodass Sie die Smart Home Kamera eingehend kennen und dann eine zuverlässige Smart Home Überwachungskamera auswählen können.

Am Ende liste ich noch einige Sorge wie Datensicherheit auf, die Sie vielleicht für Smart Home Technologie oder bei dem Kauf der Smart Home Kamera haben könnten.

Was für eine IP-Kamera ist Smart Home Kamera
Welche Sorge Sie bei dem Kauf/Benutzen haben könnten

Was für eine IP-Kamera ist Smart Home Kamera

Bevor wir in die Smart Home Kamera gehen, möchte ich Ihnen zuerst das Smart Home kurz vorstellen.

Smart Home bedeutet, dass die Geräte und Anlagen im Zuhause wie Licht, Heizung, Kamera usw. untereinander kommunizieren und per Smartphone, Computer ferngesteuert werden können, egal ob zuhause oder unterwegs.

Sie können beispielweise per Ihr Smartphone das Licht an-/abschalten oder Ihr smarte Heizkörperthermostat kann sich automatisch ausschalten, wenn niemand zu Hause ist und auch energiesparend aufheizen, falls sich ein Bewohner dem Haus nähert.

So würde ich sagen, dass die besten Vorteile von Smart Home sind zusätzlicher Komfort, zusätzliche Sicherheit und Energiesparen.

Aufgrund der Definition und Vorteile des Smart Home möchte ich dann nun analysieren, was für eine IP-Kamera eine wirkliche Smart Home Kamera ist oder welche Faktoren bei der Smart Home Überwachungskamera erforderlich sind.

Mobiler Fernzugriff
Komfort bringen
Sicherheit garantieren
Energie sparen

1. Die Smart Home Kamera sollte leicht fernzuzugreifen sein

Falls die IP-Kamera zu Smart Home Überwachungskameras zählt, muss die per Smartphone und Computer fernzuzugreifen sein. Deshalb ist eine benutzerfreundliche Smartphone App oder Client Software bei der Smart Home Überwachung nötig.

Per die Fernsteuerung können Sie z.B. über Ihr Smartphone eine 360 Grad Smart Home Kamera schwenken, um jede Ecke in den eigenen vier Wänden zu sehen. Sie können auch einfach per App die Bewegungserkennung der Smart Home Kameras/Systeme an-/abschalten oder die Kamera per App neu starten usw.

Smart Home Kamera mit Fernzugriff

2. Die Smart Home Kamera sollte Komfort bringen

Nur wenn die IP-Kamera Ihr Leben zusätzlichen Komfort schaffen kann, kann die IP-Kamera als Smart Home Kamera bezeichnet werden. Hierbei handelt es sich einerseits um die Installation, andererseits um die Funktionen.

Die meisten Smart Home IP-Kameras sind die drahtlosen Smart WIFI Kameras, sodass Sie keine Netzwerkkabel verlegen, keine Löcher bohren sowie kein extra Geld für Installation geben müssen. So bringt die Smart Home Überwachungskamera Komfort bei der Installation.

Außerdem können Ihnen die praktischen Funktionen der Smart Home Kamera Komfort bringen. Die Live-Ansicht-Funktion ist ein deutliches Beispiel. Mit der Live-Ansicht können Sie jederzeit und überall Ihr Zuhause und Ihre Familie im Blick halten, ohne Sie persönlich nach Hause zu gehen.

Zudem können Sie auch mithilfe der 2-Wege-Audio-Funktion der Smart Home Kamera mit Ihren Kindern, Eltern gegensprechen oder hören, was innerhalb des Hauses passiert, solange Sie die App öffnen.

3. Die Smart Home Kamera sollte Sicherheit garantieren

Wenn Sie Ihr Haus mit einer Smart Home Kamera egal Innenkamera oder Außenkamera ausrüsten möchten, besteht Ihr Ziel wahrscheinlich darin, das Zuhause vor Einbruch und Diebstahl zu schützen. Die Sicherheit des Hauses steht immer im Zentrum.

Auf diesem Fall sollte die Smart Home IP-Kamera mit smartem Bewegungsmelder ausgestattet werden, die verdächtige Bewegungen automatisch und genau erkennen und dann die Alarme auf Ihr Smartphone in Echtzeit versenden kann, damit Sie jederzeit über die aktuelle Situation rund um Ihr Haus informiert sind.

4. Die Smart Home Überwachungskamera sollte energiesparend sein

Der letzte Faktor, der bei der Smart Home Überwachung wichtig ist, dass die Smart Home Kamera umweltfreundlich und energiesparend sein sollte. Wie ich oben erwähnt habe, dass meiste Smart Home Kameras zu WLAN Kameras gehören, sodass die Installation einfach sein kann.

Aber um die Installation einfacher zu machen und die Beschränkung der Stromversorgung zu beseitigen, gibt es tatsächlich auch viele völlige kabellose Smart Home Kameras wie Netgear Arlo Kamera, D-Link Kamera, Logitech Kamera usw., die durch Batterien betrieben sind und keine Stromkabel brauchen.

Hierbei empfiehlt es sich, eine Smart Home Kamera mit wiederaufladbaren Batterien nämlich Akku zu kaufen. So brauchen Sie keine neuen Batterien kaufen und die alte austauschen, was für Umwelt freundlich und auch sparsam ist.

Zudem bieten auch manche Hersteller die kabellose Smart Home Außenkameras mit Solarpanel an. Das heißt, dass Sie die Outdoor Smart Home Kamera mit Solarpanel verbinden können, damit diese smarte Außenkamera autark arbeiten kann.

Smart Home Kamera mit Solarbetrieb

Welche Sorge Sie bei dem Kauf/Benutzen der Smart Home Kamera haben könnten

Nun sollte es Ihnen schon klarer, was für eine IP-Kamera als Smart Home Kamera bezeichnet werden kann. In diesem Teil würde ich Ihnen noch einige Fragen oder Sorgen aufstellen, die Sie vielleicht bei dem Kauf einer Smart Home Kamera haben.

1. Die Kosten für Smart Home Kameras sind sehr hoch

Da Smart Home jetzt noch einen relativ neuen Begriff ist, machen viele Leute sich Gedanken darüber, dass die Smart Home Produkte wie Smart Home IP-Kameras sehr teuer sind. Tatsächlich sind die Kosten der Smart Home Kameras nicht so hoch wie Sie denken.

Im Internet können Sie schon viele Smart Home Outdoor IP-Kameras oder Indoor IP-Kameras finden, die mit Hochauflösung, PIR-Bewegungsmelder sowie Zwei-Wege-Audio usw. ausgestattet sind. Da Überwachungstechnik sich schon lange entwickelt hat und schon ausgereift ist, ist Smart Home Sicherheitskamera nun vorkommend und beliebt auf dem Markt.

Jetzt können Sie normalerweise mit etwa 150 Euro eine hochwertige 1080p Smart Home Außenkamera bekommen.

Hot
Reolink Argus 2

100% kabellose Outdoor Überwachungskamera mit Akku

Solarbetrieb, Sternenlicht Nachtsicht, 1080p Full HD, Zwei-Wege-Audio und Live-Ansicht überall & jederzeit.

2. Das Bedenken gegen Datensicherheit bei Smart Home Überwachung existiert immer

Außer der Kosten machen auch viele Leute sich Gedanken um die Datensicherheit, wenn Sie eine Smart Home Kamera benutzen.

Viele Leute denken, dass die Technologie des Smart Home noch nicht sehr ausgereift ist und die IP-Kamera leicht von anderen gehackt werden.

Jedoch sind manche Smart Home Überwachungskameras mit zuverlässiger Sicherheitsverschlüsselung ausgestattet. Beispielweise die Reolink kabellose Überwachungskameras verwenden die SSL-Verschlüsselung (HTTPS), um den Fernzugriff über Browser zu schützen und das SSL/TLS-Protokoll, um die Datenübertragung über das Internet zu sichern.

Hierbei können Sie auch vor dem Kauf beachten, ob die Smart Home Kamera mit erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen gut verschlüsselt.

3. Ist die individuelle DIY-Möglichkeit verfügbar?

Zuletzt möchten Sie vielleicht noch fragen, ob ich die Smart Home Kamera mit anderen smarten Geräten verbinden und zusammen verwalten können.

Oder können Sie verschiedenen IP-Kameras von unterschiedlichen Marken parallel benutzen? Natürlich Ja.

In diesem Fall können Sie beispielweise eine Smart Home Kamera, die Google Home und Amazon Alexa unterschützt, damit Sie die Smart Home IP-Kameras besser und komfortabler steuern können.

Wie denken Sie über das Smart Home oder die Smart Home Kamera? Welche Funktionen sind Ihrer Meinung nach noch erforderlich? Teilen Sie mit uns!

sales

Limited-time

Up to 15% OFF Reolink smart security cameras