Es ist allgemein bekannt, dass die Überwachungskamera mit Akku die beste und praktische Wahl ist, falls es keine Steckdose in einem Bereich gibt und Sie möchten diesen Bereich z.B. Ihren Garten oder Carport jedoch mit einer IP-Kamera überwachen.

Aber vor dem Kauf suchen Sie wahrscheinlich noch einige Erklärungen oder Antworten über die IP-Kamera mit Akku z.B. die Akkulaufzeit oder wie Sie die Webcam mit Akku aufladen können.

Hier haben wir die häufig gestellten Fragen zur Überwachungskamera mit Akkubetieb gesammelt und beantwortet, sodass Sie vor dem Kauf eine umfassende Kenntnisse daüber erhalten und dann eine passende und preiswerte Funkkamera mit Akku auswählen können.

  1. Wie lange kann eine Überwachungskamera mit Akku halten
  2. Wie kann ich die IP-Kamera mit Akku aufladen
  3. Welche Vorteile bringt die IP Cam mit Akku an
  4. Lohnt sich der Kauf einer Überwachungskamera mit Akku
  5. Außen-Funk-Überwachungskamera mit Akku für Sie
  6. Installationstipps und Verwendungstipps

Überwachungskamera mit Akku: Wie lange kann der Akku halten

Ich möchte eine Überwachungskamera mit Akku kaufen, die am mindesten 48 Stunden arbeiten kann."

Gibt es eine Außen-Funk-Überwachungskamera mit Akku, mit dem ich nicht ständig ans Akkuaufladen denken müssen?"

Ja. Eine lange Akkulaufzeit ist immer das zentrale Anliegen bei der Verwendung der IP-Kamera mit Akku.

Bevor wir die Akkulaufzeit der Überwachungskamera mit Akku erklären, müssen Sie verstehen, dass alle akkubetriebenen Überwachungskameras nur Bewegungsereignissen aufzeichnen, so dass die Akkulebensdauer länger halten kann.

Deshalb variiert die Akkulebensdauer jedoch nach Einstellungen, Nutzungsbedingungen und auch Umgebungstemperatur und hängt davon ab, wie Sie sie verwenden.

Wenn Sie z.B. die Außenkamera mit Akku in einem stark frequentierten Bereich aufstellen, kann der Akku schneller leer werden und brauchen Sie möglicherweise alle paar Monate den Akku aufladen.

Hier nennen wir die Reolink Argus 2, eine WLAN Kamera mit Akku, als ein Beispiel. Mit dem 5200 mAh wiederaufladbaren Akku kann diese IP Cam etwa für 2 bis 6 Monate bei normaler Nutzung (ca. 5 Minuten lange Aufzeichnung jeden Tag) funktionieren.

Aber unser Team hat auch einen Test gemacht, um heraufzufinden, wie lange die Argus 2 ständig aufzeichnen kann. Und das Testergebnis ist auch geltend für andere Überwachungskameras mit der gleichen Akku-Kapazität (5200 mAh).

Akkulaufzeit bei stänidger Aufzeichnung

Reolink Argus 2 Akkulaufzeit (min.)
Beim Tag 960
Bei der Nacht 540

Wichtig: Obwohl die Lebensdauer des Akkus begrenzt ist, besteht es für Sie die Möglichkeit, diese mit einigen cleveren Tricks zu erhöhen in Hinsicht auf deren Nutzung in Überwachungskamera: mehr Infos.

BLITZANGEBOTE - nur für wenige Tage!

Sichern Sie sich sofort Super-Rabatt auf ausgewählte Sicherheitskameras.

Wie kann ich die Überwachungskamera mit Akku aufladen

Und wie kann die Überwachungskamera mit Akku aufgeladen werden? Wird das Aufladen sehr kompliziert oder unpraktisch?

Ja, normalerweise können Sie nur einfach den Akku ausnehmen und dann den in die Steckdose einstecken. Aber hier empfehle ich Ihnen, eine WLAN-Kamera mit Akku zu kaufen, die durch mehreren Methoden aufgeladen werden kann.

Hier gibt es eine solche Außenkamera mit Akku, die durch verschiedenen Methoden flexibel aufgeladen werden kann.

#1. Den Akku direkt ausnehmen und dann den in die Steckdose einstecken

Akku der Kamera aufladen

#2. Die ganze Kamera in den USB-Adapter (dann in die Steckdose) zum Laden einstecken

Kamera mit Akku aufladen

#3. Die Kamera mit Reolink Solarpanel verbinden

Akku-IP-Kamera mit Solarpanel

Hinweis: Hier brauchen Sie nicht bestimmt den Akku oder die Kamera an die Steckdose anschließen. Falls keine verfügbare Steckdose in der Nähe vorhanden ist, können Sie den Akku oder die Kamera auch via USB-Kabel per Powerbank aufladen.

Welche Vorteile kann die Überwachungskamera mit Akku anbringen

#1. Keine extra Kosten für die Installation

Im Vergleich zur kabelgebunden Überwachungskamera wie PoE Überwachungskamera können Sie mit der WLAN-Kamera mit Akku ohne viel Basteln verwirklichen, Ihr Zuhause oder Ihren Garten zu schützen.

Mit der Funk-Überwachungskamera mit Akkubetrieb brauchen Sie gar keine Kabel verlegen und Sie können auch völlig vermeiden, Löcher durch eine Außenwand zu bohren. Die Installation der IP-Überwachungskamera mit Akku ist wirklich ein Kinderspiel.

Deshalb können Sie einfach selbst die Funk-Kamera mit Akku im Garten oder im Hauseingang montieren, ohne den Fachmann zu finden und extra Kosten für die Insallation auszugeben.

#2. Überall platzieren und verschieben

Unterschiedlich von kabelgebundener WLAN IP-Kamera ist die kabellose Überwachungskamera mit Akku überall platzierbar, da die völlig kabellos ist und keine externe Stromversorgung braucht.

So können Sie z.B. die Kamera am Tag im Hause aufstellen, um Ihr Haustier, Ihre Kinder oder Eltern per die kostenlose Überwachungskamera App im Blick halten oder mit Hilfe der Zwei-Wege-Audio-Funktion mit sie gegensprechen.

Kamera mit Akku und App

In der Nacht können Sie dann diese WLAN-Kamera mit Akku im Eingang oder im Carport montieren, damit Ihr Auto und Ihre Haustür bei der Nacht auch unter Ihre Kontrolle sind.

Hinweis: Falls Sie die Kamera im Außenbereich einsetzen möchten, wählen Sie dann eine Außen-Funk-Überwachungskamera mit Akku, die wetterfest ist.

#3. Bewegungsereignisse nicht verpassen

Meiste Überwachungskameras mit Akku sind mit smartem PIR-Bewegungsmelder ausgestattet und werden durch Bewegungen aktiviert und dann Videos aufnehmen. Anschließend senden sie Warnsignale in Echtzeit an Sie, wenn eine Gefahr lauert.

In diesem Fall machen Sie sich keine Sorge darum, dass die abgespeicherten Videos zu lange daueren und Sie wichtige Bewegungsereignissen verpassen könnten.

Wenn Sie auf der Suche nach Überwachungskameras sind, die Aufnahme rund um die Uhr gewährleisten, sind Sie daher mit kabelgebunden PoE-Überwachungskamera besser bedient.

Lohnt sich der Kauf einer Überwachungskamera mit Akku

Wenn kein Strom verfügbar ist oder eine externe Stromversorgung unpraktisch in den Orten ist, wo Sie überwachen möchten, ist eine Überwachungskamera mit Akku Ihre beste Wahl.

Aber manche Leute machen sich noch Gedanke über den Preis. Ja, das Preisniveau einer kabellosen Überwachungskamera mit Akku ist normalerweise höher als anderen Arten von Sicherheitskameras.

Tatsächlich gibt es auf dem Markt schon hochwertige und ebenfalls erschwingliche Funkkamera mit Akku wie z.B. Reolink Argus 2, die über vielfältige Funktionen wie Akku-/Solarbetrieb, farbige Nachtsicht, rechtzeitige Bewegungsalarme und umfassendes Zubehör wie Hülle, Wandhalterung usw. verfügt aber weniger als 150 Euro kostet.

Noch ein Tipps für Sie bei dem Kauf der Überwachungskamera mit Akku ist, eine gute und zuverlässige Marke auszuwählen. Am besten kaufen Sie eine Kamera mit Akku, die mit langer Garantiefrist und kostenloser Versandservice ist.

Deshalb ist eine preiswerte und zuverlässige Überwachungskamera mit Akku auf lange Sicht deutlich kosteneffektiver aufgrund der sinkenden Marginalkosten wie z.B. Installationskosten oder die Kosten für Ersatzbatterie.

Empfehlung: zverlässige Outdoor WLAN-Kamera mit Akku-und Solarbetrieb

Falls Sie eine Outdoor WLAN-Kamera mit Akku, die völlig kabellos ist und nur eine einfache Installation braucht, die eine lange Akkulaufzeit hat, kann ich Ihnen eine Outdoor WLAN-Kamera mit Akku sehr empfehlen.

Reolink Argus 2 ist eine kleine Funkkamera mit Akku-/Solarbetrieb. Wie ich oben erwähnt habe, dass die Argus 2 durch verschiednenen Methoden aufgeladen werden kann wie z.B. die Kamera via USB-Kabel mit dem Reolink Solarpanel oder mit einem Powerbank verbinden, oder den Akku/die ganze Kamera direkt in eine Steckdose einstecken.

Neben der einfachen Installation und vielfältigen Auflademethoden verfügt Argus 2 noch viele ausgezeichnete Highlights.

Reolink Argus 2

Outdoor WLAN-Überwachungskamera mit Akku

  • 1080p Full HD farbige Bilder bei Tag und Nacht
  • Smarte und einstellbare PIR-Bewegungserkennung
  • IP65 wetterfest und einwandfrei für Außeneinsatz
  • 2 Jahre eingeschränkte Garantie und Eins zu Eins Kundenservice
Mehr erfahren

„Dafür ist Arugs 2 bisher die einzige portable WLAN-Überwachungskamera, die mit einem eigenen Solarpanel betrieben werden kann. Außerdem hat die Argus 2 mit 130 Grad einen besonders großen Aufnahmewinkel und ist noch dazu deutlich günstiger als vergleichbare Modelle. So kostet Netgear Arlo mit gerade einmal 720p-Videoqualiät regulär 150 Euro, Blink XT mit immerhin 1080p und Alexa-Anbindung rund 180 Euro, während der Preis von Reolink Argus 2 gegen 100 Euro liegt." So berichtet HOME & SMART in einem Test der Überwachungskamera mit Akku Argus 2.

Überwachungskamera mit Akku: Installationstipps und Verwendungstipps

Die kabellose Überwachungskamera mit Akku kann theoretisch überall aufgestellt werden, besonders wenn Sie eine Outdoor Überwachungskamera mit Akku nämlich eine IP-Kamera mit wetterfestem Design gekauft haben.

Sie haben z.B. die Möglichkeit, die Überwachungskamera mit einer Sicherheitshalterung an der Decke oder an der Wand anzubringen. Dabei ist es wichtig, dass Sie den Aufstellungsort sorgfältig auswählen.

Von der Höhe her ist ein Platz rund zwei bis drei Meter über dem Boden optimal. Sie haben dadurch die Möglichkeit, die Kamera mit einer Leiter zu greifen und den Akku aufzuladen, auch wenn andere Leute wie z.B. der Dieb oder das Kind von Nachbarn sicherlich Probleme damit hat, sie herunterzuholen.

Installation der WLAN Kamera mit Akku

Natürlich können Sie ein Solarpanel zusätzlich kaufen und dann mit der Outdoor WLAN-Kamera mit Akku verbinden, was eine autarke und selbstständige Videoüberwachung für Ihr Zuhause verwirklichen kann.

Und was müssen Sie bei der Verwendung der Überwachungskamera mit Akku beachten, um die Explosionsgefahr von Ihres wiederaufladbaren Akku möglichst geringzuhalten?

• Seien Sie vorsichtig, falls Sie in einer heißen oder kalten Klimazone wohnen. Der wiederaufladbare Lithium-lonen-Akku gilt in der Regel sehr sensibel gegenüber Temperaturen von -10 bis 55°C.

• Nutzen Sie nur von Händler empfohlene Akkus. Überprüfen Sie die Bedienungsanleitung oder die jeweiligen Produkt-Webseite, wenn Sie sich nicht sicher sein sollten, ob die von Ihnen gewählten Akkus sicher sind.

• Vermeiden Sie eine Überhitzung Ihrer Akkus. Denken Sie immer daran, Ihre Überwachungskamera von der Energiequelle zu entfernen, sobald diese voll aufgeladen ist. Dadurch erhöhen Sie auch die Lebensdauer der Akkus.

• Sorgen Sie dafür, dass Ihren Akku nicht nass werden. An regnerischen Tagen sollten Sie dafür sorgen, dass Ihre Kamera entsprechend geschützt wird und nicht mit Wasser in Kontakt kommt.

Lassen Sie mich hier in der Kommentarspalte erfahren, ob Sie noch mehr brillante Ideen haben, durch die eine Explosionsgefahr Ihrer Lithium-Ionen-Batterie vermieden werden kann.

  • Micky Hanowski

    Hey, dickes Kompliment für dein Artikel, hat sich super lesen lassen und im Gegensatz zu den ganzen Schrottjournalisten, hab ich hier gleich alle Informationen gefunden, die ich benötige. Schön zu sehen, dass auch noch Kompetenz vertreten ist. Kopierte Wikipedia Einträge kommen mir langsam zum Hals raus.

    • Yahn

      Hallo Micky,

      vielen Dank für deine Komplimente zu diesem Artikel. Und es freut mich auch sehr, dass dieser Artikel dir helfen kann. Falls du noch andere Fragen zur Überwachungskamera mit Akku oder zur Haussicherheit hast, kannst du immer noch deine Fragen hier hinterlassen und wir werden dir so gut wie möglich helfen.

      Liebe Grüße
      Yahn

      • Micky Hanowski

        Danke, vielleicht komme ich nochmal darauf zurück. Schreibe gerade 'nen bisschen was und musste recherchieren (:

sales

Limited-time

Up to 15% OFF Reolink smart security cameras