Zeigen Ihre Überwachungskameras zeitweise Videoverluste auf dem Bildschirm an? Keine Panik. In diesen Beitrag teile ich hilfreiche Lösungen mit Ihnen, um Videoverluste in Überwachungskameras oder CCTV-Kameras zu beheben, auch wenn das in manchen Fällen gar nicht geht oder sehr schwierig ist.

Warum Überwachungskameras Materialverluste aufweisen – Mögliche Gründe und Lösungen

Das Problem “Videoverlust“ bei Überwachungskameras scheint weitaus komplizierter zu sein, als die meisten Menschen allgemein annehmen, denn alle Systemkomponenten aus Hardware, Software und Verkabelung hängen in der Regel miteinander zusammen.

Materialverlust tritt unter verschiedenen Umständen ein, etwa bei mangelnder Stromversorgung, bei Verbindungsproblemen und bei Internetverlust. Das macht es schwierig, die Gründe genau zu diagnostizieren und dir an dieser Stelle ein konkretes Allheilmittel für alle Szenarien anzubieten.

Einige Benutzer ärgern sich über den plötzlichen Videoverlust bestimmter Modelle von Überwachungskameras wie etwa die Swann Pro-Serie CCTV-Kameras, Night Owl-Kameras oder Zmodo-Kameras, die hierfür nicht selten in der Kritik ihrer Nutzer und von Seiten der Testportale stehen.

Videoverlust

Um das konkrete Problem besser zu lokalisieren und solch ärgerliche Fehler zu beheben, ohne das ganze Produkt zurückgeben oder wegwerfen zu müssen, stelle ich dir nachfolgend einige der gängigsten Ursachen und Lösungen für Materialverluste zur Verfügung.

Grund 1: Fehlende Stromversorgung

Der Hauptgrund für Materialverluste liegt in einer mangelnden Stromversorgung des gesamten Netzes. Auf der einen Seite kann eine lose Stromanbindung des multiplen Leistungsverteilers oder des Netzadapters zu einem Leistungsabfall führen, der anschließend die Stabilität und Funktion der Datenübertragung negativ beeinträchtigt.

Zwei Stecker

Eine weitere Gefahr stellt die sogenannte Stromspitze dar, durch die das Gerät direkt beschädigt und dauerhaft beeinträchtigt werden kann. Elektrische Stromschwankungen können intern oder extern ausgelöst werden, beispielsweise durch das plötzliche Abschalten von Geräten oder Blitzeinschlägen.

Schnelle Lösung:

Szenario 1: Ohne NVR oder DVR: Überprüfe die Stromversorgung, indem du alle möglichen Verbindungen prüfen oder den Stromadapter austauschst, bevor du die Kamera(s) und Software bzw. App(s) neu startest.

Szenario 2: Mit NVR oder DVR: Überprüfe deine NVR / DVR-Verbindung zu der Kamera bzw. zu den Kameras, indem du die Verbindung zu den verschiedenen Anschlüssen und Stromquellen unter die Lupe nimmst.

Sollte das Problem anschließend noch immer nicht behoben sein, liegt der Fehler höchstwahrscheinlich irgendwo dazwischen.

NVR Neustart

Du musst das Problem Schritt für Schritt aufspüren, indem du alle möglichen Verbindungen entfernst und Anschlüsse überprüfst. Schalte dann alle Geräte aus und starte die Kameras und NVR / DVR neu, bevor du alle Netzschalter aus- und wieder einsteckst.

Grund 2: Verlust der Internetverbindung oder des Funksignals

Der BNC-Anschluss, der üblicherweise für dünne Ethernet-Netzwerkkabel und Netzwerkkarten zur Übertragung von Signalen verwendet wird, kann ebenfalls zu einem Signalverlust und Videoverlust in deinen PoE-Heimüberwachungskameras oder H.264-DVR führen.

Ein locker sitzender PoE-Schalter oder ein Injektor ist ebenfalls häufig verantwortlich für eine Signalübertragungsunterbrechung und einen Videoverlust. Wenn du eine drahtlose Überwachungskamera installiert hast, kann der Verlust des Kameramaterials während der Live-Übertragung aus einer Unterbrechung des WiFi-Signals resultieren.

Wlan Kamera Fuer Baustellen

Sobald die Verbindung der drahtlosen Kamera zu den Videorecordern unterbrochen wurde, ist es natürlich nicht möglich, Video-Feeds auf das jeweilige Gerät hochzuladen oder diese zu streamen.

Schnelle Lösung:

Stelle unbedingt den BNC-Anschluss wieder her und ziehe den PoE-Schalter oder -Injektor ab, um den Videoverlust an analogen und IP-PoE-Überwachungskameras zu beheben.

Anschluss

Bei drahtlosen Überwachungskameras wird empfohlen, das Netzwerk und mögliche Netzwerkunterbrechungen zu überprüfen, indem der Router und die Kanäle näher in den Vordergrund gerückt werden.

Grund 3: Firmware-Problem

Sollte bei deiner Kamera ein ständiger Videoverlust verursacht werden, das Gerät ansonsten aber reibungslos funktionieren, solltest du dir keine zu großen Sorgen machen.  Es liegt wahrscheinlich an einer veralteten bzw. fehlerhaften Firmware, die in der Kamera installiert ist. Die Lösung für dieses Problem liegt darin, sich Aktualisierungsinformationen einzuholen und entsprechende Firmware-Updates durchzuführen, um eine bessere Leistung zu erzielen. Dies geht, indem du die offizielle Webseite deiner Marke besuchst und dir das Update runterziehst.

Schnelle Lösung:

Einige Benutzer von Videokameras empfehlen, die Aktualisierung der Firmware durchzuführen, um dieses Problem zu beheben. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten. Vor allem Laien sollten vor dem Start der Aktualisierung genau überprüfen, ob sie alles richtigmachen, damit die Kamera auch anschließend noch funktioniert und nicht über eine falsche Software verfügt.

Im Bau

Grund 4: Hardware-Probleme

Wenn du alle möglichen Probleme die Unterbrechung der Stromversorgung oder der Verbindung bzw. eines losen BNC-Anschluss oder Kabelschäden ausschließen kannst, aber immer noch ein Materialverlust deinem Sicherheitssystem zu schaffen macht, dann kann es auch an der installierten Hardware des NVR / DVR oder der Überwachungskamera selbst liegen.

Es ist zweifellos möglich, dass die Hardware von Kameras oder NVR und DVR gerade bei langer und intensiver Nutzung Schaden nimmt. Wenn das Produkt selbst defekt ist oder die inneren mechanischen Komponenten versagen, ist eine Lösung nur schwer zu finden. Meist wird ein Techniker benötigt oder das jeweilige Produkt muss umgetauscht werden.

Schnelle Lösung:

Wende dich an einen lokalen Techniker und den technischen Support des Herstellers, um weitere Informationen zu erhalten. Achte jedoch darauf, alle möglichen Problemchen zuvor zu beseitigen, bevor du die Kamera oder das System zurückgibst, um keine Ablehnung von Seiten des Herstellers zu erfahren.

Leiterplatte

Grund 5: Probleme mit Kabeln und Drähten

BNC oder Ethernet Netzwerkkabel können ebenfalls negative Auswirkungen auf die Funktionalität deiner Kamera haben. Das betrifft vor allem analoge CCTV Kameras, die einem größeren Risiko von Materialverlust ausgesetzt sind als etwa PoE Kameras.

In diesem Zusammenhang können fest angebundene Überwachungskameras besonders anfällig für verbogene Drähte und Kabel sein. Damit einher geht auch ein entsprechender Signalverlust, welcher dazu führt, dass bestimmtes Material entweder nicht aufgenommen oder einfach nicht gespeichert wird.

Draht

Schnelle Lösung:

Überprüfe jeden Zentimeter der Verkabelung, die um dein Haus herum gelegt wurde, bis du dir zu hundert Prozent sicher sein kannst, dass alle Drähte fest verbunden und fein gelegt sind, ohne dass es zu einer Beeinträchtigung der Videoaufnahme kommt.

Wie du einen Materialverlust bei Überwachungskameras und CCTV Kameras vermeiden kannst

Um entsprechende Probleme zu vermeiden, ist es immer ratsam, das Überwachungskamerasystem regelmäßig zu überprüfen und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um Videoverluste bei CCTV-Kameras und Heimkameras vorbeugen zu können.

1: Überprüfe alle möglichen Verbindungen regelmäßig

Wenn die oben genannten Gründe für einen Videoverlust verantwortlich sind, solltest du unbedingt regelmäßig alle Strom- und Netzwerkverbindungen wie Netzkabel, Netzadapter, Ethernet-Kabel, BNC-Anschluss, BNC-Kabel usw. prüfen.

2: Verwende originale und kürzere Kabel

Nutze unbedingt kurze BNC- oder Ethernet-Kabel für den Betrieb deines Überwachungskamerasystems. Wechsel zudem nicht einfach so die Originalkabel aus, um sie mit weniger professionellen Kabeln von Drittanbietern zu ersetzen. Vermeide die Verwendung von Verlängerungskabeln oder Verlängerungskabeln mit geringer Qualität.

3: Verwende Überspannungsschutz und USV

Blitzableiter schützen das System vor Stromspitzen und Überspannungen, indem sie den Spannungspegel beim Überschreiten des Schwellenwertes blockieren und zusätzliche Spannung in die Erdungsleitung des Auslasses leiten. Die USV-Einheiten (wichtig für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung) schützen alle Arten von Kameras vor dauerhaftem Stromausfall, indem das jeweilige System kurzfristig ausgeschaltet wird.

4: Wähle einen zuverlässige Kamera-Hersteller

Ein zuverlässiges Kamerasystem ist der beste Schutz vor Materialverlust. Produkte von geringer Qualität bereiten ständig Probleme mit Bildern, Videos, NVR und vielen anderen Funktionen der jeweiligen Kamera, während qualitativ hochwertige und zuverlässige Kameras für die Videoüberwachung langfristige Stabilität und Sicherheit bieten. Teure Produkte sind nicht unbedingt mit soliden Produkten zu vergleichen. Das zeigen Kamera-Hersteller wie Reolink, deren Kunden bereits berichteten, dass die Produkte der Marke stets auf dem neuesten Stand sind. Hilfreiche und reaktionsschnelle Teams innerhalb des Kundenservice von Reolink helfen Kunden zweifellos dabei, Probleme im Kamerasystem rechtzeitig und effektiv zu beheben.

 

sales

Limited-time

Up to 15% OFF Reolink smart security cameras