Möchten Sie die Orte zum Beispiel Ihren Stall oder Ihr Ferienhaus, die ein bisschen entfernt von Ihnen sind, mit Kamera überwachen? Aber es gibt dort kein WLAN und keine feste Netzwerkverbindung?

Wählen Sie dann eine 3G/4G Überwachungskamera mit SIM-Karte, die als die beste Sicherheitslösung für die Orte ohne WLAN oder feste Netzwerkverbindung gilt.

Aber hiermit können Sie vielleicht noch einige ungelöste Fragen über Kamera mit SIM-Karte oder 3G/4G LTE Überwachungskamera im Kopf haben.

  • Was ist die Überwachungskamera mit SIM-Karte?
  • Gibt es Unterschiede zwischen GSM Kamera und 3G/4G LTE Überwachungskamera?
  • Für welche Orte eignen sich die Überwachungssysteme mit SIM-Karte?
  • Verbrauchen die Überwachungskameras mit SIM-Karte großes Datenvolumen?
  • Welche Funktionen sind bei den IP-Kameras mit SIM-Karte erforderlich?
  • Gibt es nun eine zuverlässige und kostengünstige 3G/4G Kamera mit SIM-Karte?

Hier finden Sie klare Antworten auf die obengenannten Fragen heraus. Dann fangen wir an!

 

Überblick

Top 3 Dinge bei der Auswahl der Überwachungskameras mit SIM-Karte
Verbrauchen die Überwachungssysteme mit SIM Karte wirklich viel Datenvolumen?
Empfehlenswerte Outdoor 3G-/4G LTE-Überwachungskamera

Überwachungskameras mit SIM-Karte: Top 3 Dinge, die Sie bei der Auswahl wissen sollten

In diesem Teil werden die wichtigsten Dinge für Sie ausführlich erklärt, die Sie vor dem Kauf der Überwachungskameras mit SIM-Karte unbedingt wissen sollten.

1.  Einführung in die Überwachungskameras mit SIM-Karte

Bevor Sie sich für eine Überwachungskamera oder ein Überwachungssystem mit SIM-Karte entscheiden, sollte es Ihnen zuerst klar sein, was die Überwachungskamera mit SIM-Karte ist und für welche Orte die Überwachungskamera mit SIM-Karte geeignet ist.

  • Was ist die Überwachungskamera mit SIM-Karte

Unterschiedlich von der WLAN-Überwachungskamera  oder PoE-Kamera funktioniert die Überwachungskamera mit SIM-Karte über Mobilfunknetz. Das heißt, nachdem Sie eine SIM-Karte mit Datentarif in die Überwachungskamera eingesetzt und die Kamera einfach eingestellt haben, kann die Kamera Videos aufzeichnen und über Mobilfunk die Daten (Videos/Bilder) auf Ihr Smartphone übertragen. So werden die Überwachungskameras mit SIM Karte auch als Mobile Überwachungskameras genannt.

  • Was bedeuten die GSM-/3G-/4G LTE-Überwachungskameras?

3G/4G LTE-Überwachungskameras sind nun auf dem Markt sehr häufig zu sehen. Die Überwachungskameras mit SIM-Karte können nach verschiedenen Generationen des Mobilfunkstandards in drei Sorten eingeteilt werden, nämlich GSM-/3G-/4G LTE-Überwachungskameras. Nun möchten wir Ihnen dann die GSM-/3G-/4G LTE-Überwachungskameras erklären.

Bei den GSM-/3G-/4G LTE-Überwachungskameras erfolgen die Fernbedienung und Datenübertragung per Mobilfunknetz, anderssagt Handynetz. Früher waren die GSM-Überwachungskameras sehr bekannt und beliebt auf dem Markt. Aber zurzeit gewinnen die 3G-/4G LTE-Überwachungskameras immer mehr Aufmerksamkeit.

Sowie Sie bei der Verwendung vom Mobiltelefonnetz erfahren haben, ist die Datenübertragungsrate bei den 3G UMTS-/4G LTE-Überwachungskameras viel schneller als die bei den 2G GSM-Überwachungskameras. Zudem ist das GSM-Netz nicht so geeignet für die Übertragung großer Datenmengen wie zum Beispiel hochauflösende Bilder und Videos, weil das Übertragungsverfahren von GSM hauptsächlich auf die Telefonie ausgelegt ist.

Außerdem sollten Sie beim Kauf auch prüfen, ob das Überwachungssystem mit SIM-Karte die Mobilfunkanbieter in Deutschland wie zum Beispiel T-Mobile, Vodafone, O2 unterstützt, besonders wenn Sie die Kameras von anderen Ländern kaufen möchten, weil verschiedene Länder verschiedene Mobilfunkanbieter haben. Deshalb empfehle ich Ihnen, die 3G-/4G-Überwachungskameras auszuwählen, damit schnellere Datenübertragungsrate und größere Datenmenge bei Übertragung ermöglicht werden können.

  • Für welche Orte eignen sich die 3G/4G LTE-Überwachungskameras mit SIM-Karte?

Tatsächlich können Sie die 3G/4G LTE-Überwachungskameras mit SIM-Karte benutzen, solange das Mobilfunknetz vor Ort verfügbar ist.
Überwachungskameras mit SIM Karte

Aber die Überwachungssysteme mit SIM-Karte eignen sich besonders für die Orte, wo keine WLAN-Verbindung und keine feste Netzverbindung zur Verfügung stehen. Dazu zählen:

  • die Gärten
  • die Höfe
  • die Ferienhäuser
  • die Ställe
  • die Parkplätze
  • die Wohnmobile
  • die Boote
  • die Baustellen usw.

Hier ist ein Video, das von 4G IP-Kamera Reolink Go aufgenommen ist. Die Reolink Go ist hier als Stallkamera einwandfrei benutzt.

Sie können natürlich die Outdoor Kamera mit SIM-Karte, die wetterfest und wasserdicht ist, auch als Wildkamera bei der Jagd oder bei Tierbeobachtung benutzen.

Was interessanter ist, dass Wohnmobil-Besitzer Sascha noch die Reolink Go als Diebstahlsicherung für Wohnwagen & Wohnmobil benutzt, um sein Camper vor Einbruch und Vandalismus zu schützen. Hier finden Sie das vollständige Video.

Diebstahlsicherung für Wohnwagen

2. Welche Funktionen sind bei den 3G/4G LTE-Überwachungskameras mit SIM-Kart erforderlich

In diesem Teil werden Ihnen die wichtigsten Funktionen vorgestellt, die für eine Videoüberwachung mit SIM-Karte unbedingt nötig sind.

  • Überwachungskameras mit SIM-Karte und Bewegungsmelder

Eine 3G/4G LTE-Überwachungskamera mit SIM-Karte und Bewegungsmelder ist notwendig für die Fernüberwachung, weil die Orte, an denen solche Überwachungskameras installiert werden, normalerweise unbewohnt sind. So ist es Ihnen nicht möglich, ab und zu die Orte zum Beispiel Ihr Ferienhaus zu überprüfen, ob jemand in das Haus eingebrochen hat.

In diesem Fall ist eine Überwachungskamera mit Bewegungsmelder sehr hilfreich. Solange sich die Verdächtigen Ihrem Grundstück nähern, werden sie erkannt und die Kamera wird Ihnen die Bewegungsalarme in Echtzeit per App-Push-Nachrichten/E-Mails versenden und Videos aufzeichnen.
Kamera mit SIM Karte und Bewegungsmelder
Manche traditionelle Bewegungsmelder reagieren bei bildlichen Veränderungen. Ein fallendes Baumblatt, das sich im Blickfeld der Kamera befindet, könnte zum Beispiel einen Alarm auslösen, so werden viele Fehlalarme entstehen.

Um die Fehlalarme zu reduzieren, ist eine Überwachungskamera mit PIR-Sensor empfehlenswerter. PIR steht für Passiv Infrared (auf Deutsch Pyroelektrisch). Ein PIR-Sensor erkennt die Bewegung durch die Temperaturänderung. Das heißt, nur bewegende und warme Objekte werden erkannt, wechselnde Lichtverhältnisse oder ähnliches können den PIR-Sensor nicht aktivieren. Auf diese Weise können die Fehlalarme effektiv reduziert werden.

Hier gibt es einen Unterschied zwischen GSM-Überwachungskamera und 3G-/4G-Überwachungskamera. Meiste GSM-Überwachungskameras versenden Alarme bei Bewegungserkennung per SMS/MMS, während die 3G-/4G-Überwachungskameras die E-Mail-Mitteilungen und App-Push-Nachrichten versenden, was praktischer für die Fernüberwachung ist.

  • 3G/4G LTE-Überwachungskameras mit SIM-Karte, Solarzelle & Akku

Stromversorgung kann manchmal auch ein großes Problem sein. In manchen Überwachungsbereichen wie zum Beispiel Wohnmobil, Yacht, Parkplatz ist es schwer sogar nicht möglich, die Stromkabel zu verlegen. So kann die stabile Stromversorgung für die Überwachungskameras nicht garantiert werden.

Dann können Sie eine Outdoor 4G LTE-Überwachungskamera mit Solarzelle und Akku probieren, die die idealste Option für die Orte ohne WLAN und Stromanschluss ist.

Jetzt können Sie sich noch Gedanke darüber machen, dass sich die Akkus schnell entladen könnten. Keine Sorge, manche Hersteller bieten noch die Überwachungskamera mit Akku, die per Solarpanel aufgeladen werden kann.

Reolink Go ist  z.B. eine zuverlässige Outdoor 4G LTE-Überwachungskamera mit Solarzelle und Akku. Mit Solarpanel kann der Akku automatisch mit Sonnenstrom aufgeladen werden. So kann die Kamera mit SIM-Karte autark arbeiten und Sie brauchen den Akku auch nicht häufig ausnehmen und aufladen.

Zudem haben wir Ihnen auch einige Tipps gesammelt, um die Batterielebensdauer der kabellosen Überwachungskamera zu verlängern.

4G Solar Überwachungskamera

  • Überwachungskameras mit SIM-Karte und Live-Ansicht

Wir haben auch viele Diskussionen über IP-Kamera mit SIM-Karte im Forum gelesen. Viele Leute hoffen noch, während der Dienstreise oder des Urlaubs auch per Smartphone/PC die Situationen ihrer Grundstücke überprüfen. Falls Sie auch dasselbe Bedürfnis haben, wählen Sie dann die Überwachungskamera mit SIM-Karte und Live-Ansicht aus.

Sie können zum Beispiel mit der 3G-/4G LTE-Überwachungskamera jederzeit & überall per Smartphone App die Umgebung Ihres Ferienhauses oder die Tiere im Stall prüfen und checken, ob alles in Ordnung ist. Mit Hilfe der Live-Streaming sind Ihre Grundstücke bei Ihrer Abwesenheit auch unter Überwachung.

Das Testvideo von Reolink Go, das zeigt, wie der Nutzer per Live-Ansicht den Stall überwacht, ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Live-Ansicht hilfreich und erforderlich ist.

  • Outdoor Überwachungskameras mit SIM-Karte

Die Outdoor Überwachungskamera mit SIM-Karte, die wetterfest und für Außeneinsatz geeignet ist, kann mehr Bedürfnisse befriedigen. Falls Sie zum Beispiel eine Kamera mit SIM-Karte als Wildkamera oder Baustellenkamera benutzen möchten, wählen Sie dann unbedingt eine Outdoor 4G LTE-Kamera aus.

Zudem kann die Outdoor Kamera mit SIM-Karte bei Regenwetter & Schneewetter auch problemlos funktionieren, dann brauchen Sie nicht fürchten, dass die Kamera bei schlechtem Wetterverhältnis nicht arbeiten wird.

3.  Wie Sie die Überwachungskameras mit SIM-Karte einrichten

Viele Leute denken noch, dass die Installation der Überwachungskameras mit SIM-Karte sehr schwer sein könnte, die zu höheren Kosten und zusätzlicher Arbeit führt.

Aber es gibt doch die IP-Kamera mit SIM Karte, die einfach zu installieren und einzurichten ist. Im Folgenden finden Sie z.B. eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einrichtung der Überwachungskamera mit SIM-Karte Reolink Go.

Schritt 1: Eine SIM-Karte mit Datentarif vorbereiten

Bevor Sie die SIM-Karte einkaufen, sollten Sie zuerst prüfen, welche Mobilfunkanbieter die Kamera unterschützt, dann entscheiden Sie sich für den geeignetsten Tarif-Plan.

Schritt 2: SIM-Karte und SD-Karte einsetzen

Manche Überwachungskameras mit SIM-Karte auf dem Markt sind mit Akku und SD-Karte (Kartenslot) ausgestattet. Dann legen Sie die SIM-Karte, SD-Karte und den Akku in die Kamera ein (bitte passen Sie auf die Richtung der Karten sowie des Akkus auf.)

Schritt 3: Die App herunterladen

Laden Sie die App von Google Play oder App Store herunter und fügen Sie Ihre Überwachungskamera zur App hinzu. Hier finden Sie eine ausführliche Einleitung über die Reolink App-Einstellung als ein Beispiel.

Nachdem Sie mit der einfachen Einstellung fertig sind, können Sie per App auf Live-Streaming der Überwachungskamera mit SIM-Karte zugreifen und Bewegungsalarme in Echtzeit erhalten.

Verbrauchen die 3G/4G LTE-Überwachungskameras mit SIM-Karte großes Datenvolumen? Nein!

Wenn Sie eine Webcam mit SIM-Karte benutzen möchten, sorgen Sie sich noch darum, dass die Kamera großes Datenvolumen verbraucht und zu hohen Kosten führt. Tatsächlich verbraucht die 3G/4G Kamera mit SIM-Karte die Mobilfunkdaten nicht immer. Ich möchte zuerst kurz erklären, wann die Überwachungskamera mit SIM-Karte Datenvolumen verbraucht:

  • Wenn die Überwachungskamera Ihnen Bewegungsalarme senden
  • Wenn Sie auf die Live-Ansicht übers Handy zugreifen
  • Wenn die Kamera die Videos in die Cloud hochlädt (optional)

Bitte beachten, Video-Aufzeichnung verbraucht gar kein Datenvolumen. Deshalb ist das Datenvolumen, das die Überwachungskamera verbraucht, abhängig davon, wie oft und wie lange Sie auf die Live-Ansicht zugreifen und wie viele Bewegungsalarme Ihnen die Kamera sendet. So gibt es tatsächlich keine bestimmte Antwort darauf, wie viel Datenvolumen eine 3G/4G LTE-Überwachungskamera mit SIM-Karte verbrauchen wird.

Aber keine Sorge. Nun gibt es schon IoT SIM-Karten, die sehr geeignet für die 3G/4G LTE-IP-Kameras sind. Beispielweise hat die 4G LTE-Überwachungskamera Reolink Go schon mit dem V-SIM-Karte von Vodafone kooperiert. Sie brauchen nur monatlich etwa 5 Euro zahlen und können dann unbegrenzte Datenvolumen genießen.

Vodafone Überwachungskamera

Und wir haben einige Tipps für Sie zusammengefasst, um den Datenverbrauch der Überwachungskamera mit SIM-Karte zu optimieren:

  • Stellen Sie die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung Ihrer Überwachungskamera mit der SIM-Karte ein, um Fehlalarme zu reduzieren. Finden Sie hier die Einleitung: Wie Sie die Empfindlichkeit der Bewegungserkennung einstellen.
  • Positionieren Sie Ihre Überwachungskamera mit SIM-Karte in verkehrsberuhigteren Bereichen, um unerwünschte Bewegungsalarme zu reduzieren.
  • Stellen Sie eine niedrigere Auflösung für die Live-Ansicht und Wiedergabe der Videos per App ein.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Webcams mit SIM Karte im Bereich platziert werden, wo gute mobile Signalstärke vorhanden ist.

Empfehlenswerte 3G-/4G LTE-Überwachungskamera mit SIM-Karte (mit Test)

Obwohl die Videoüberwachung mit SIM-Karte eine relativ neue Technologie ist und zurzeit nicht viele Überwachungskameras mit SIM-Karte zur Verfügung stehen, haben wir schon eine zuverlässige Outdoor 4G LTE-Überwachungskamera – Reolink Go für Sie entwickelt.

Reolink Go ist eine Überwachungskamera mit SIM-Kartenslot, die mit Vodafone, T-Mobile, O2 arbeiten kann. Im Folgenden finden Sie noch weitere ausgezeichnete Funktionen der Reolink Go.

Reolink Go – Outdoor autarke 4G LET-Überwachungskamera mit SIM-Karte

  • Smarter PIR-Sensor und eingebaute Sirene – Bewegungsalarme in Echtzeit
  • Akku- & Solarbetrieb – umweltfreundlich & Non-Stop-Stromversorgung
  • Einfacher Fernzugriff – Live-Ansicht via Reolink App jederzeit & überall
  • IP 65 wetterfest – lässt sich überall im Innen-/Außenbereich platzieren
Hot
Reolink Go

100% kabellose akkubetriebene 1080p 4G LTE IP-Kamera

Kein WLAN/Stromanschluss erforderlich! Arbeitet mit SIM-Karte & überall einsetzbar; 1080p, 2-Wege-Audio, Solarbetrieb und Sternenlicht-Nachtsicht.

Zudem ist Reolink Go in der Lage, die Bilder und Videos in 1080p Full HD bei Tag & Nacht anzubieten. Dank Sternenlicht-CMOS-Sensor kann Reolink Go sogar in völliger Dunkelheit noch farbige Videos aufzeichnen.

Sehen Sie die Nachtsichtaufnahme der Reolink Go:

Möchten Sie noch Erfahrungen anderer Benutzer über Reolink Go kennen? Dann klicken Sie hier, um den Test der Überwachungskamera mit SIM-Karte zu lesen.

Wenn Sie eine höhere Anforderung an das Blickfeld haben, dann ist Reolink Go PT eine ideale Auswahl für Ihnen. Im Vergleich zu Reolink Go verfügt Reolink Go PT zusätzlich über 355° Schwenk- & 140° Neigungfunktion, damit Sie den Überwachungsbereich ganz im Auge halten können und gar nichts verpassen.

Hot
Reolink Go PT

4G kabellose IP-Kamera mit Schwenk- und Neigefunktion

4G 1080p kabellose IP-Kamera mit Akku- und Solarbetrieb, Zwei-Wege-Audio, Sternenlicht-Nachtsicht, PIR-Bewegungserkennung.

Hätten Sie noch Fragen zu den Überwachungskameras mit SIM-Karte? Teilen Sie uns Ihre Meinungen gern mit. Alle Kommentare sind herzlich willkommen.

  • Nicola

    Hi Mickaela, ja, diese Kamera wird von Bewegungen aktiviert. Wenn diese Kamera aktiviert wird, nimmt die Kamera Video auf und das Video dauert etwa 6s. Falls inzwischen keine anderen Bewegungen passieren, beendet dann die Kamera die Aufzeichnung. Falls diese Kamera inzwischen noch andere Bewegung erkennt, zeichnet die Kamera dann noch ein 6s lange Video, bis das Objekt sich ruhig verhält oder nicht mehr im Blid zeigt.

    Wenn Sie die Kamera OFF schalten möchten, brauchen Sie dann den Akku entfernen. Aber eigentlich verbraucht diese Kamera im Stand-By nur wenigen Strom und Sie können auch den PIR Bewegungssensor ausschalten, falls Sie die Bewegungserkennung nicht brauchen.

    Liebe Grüße
    Nicola

  • Nadin

    Hallo, ich benötige eine Kamera um unsere Pferde auf der Koppel beobachten zu können. Es wäre gut wenn die Kamera alles aufzeichnet und ich je nach Belieben hin und wieder life rein schauen kann ob alles ok ist. Kann ich den Bewegungs Alarm auch aus schalten. Sonst springt dieser ja ständig an und verbraucht sehr viel Datenvolumen.

  • Nicola

    Hi Nadin,

    Reolink Go ist sehr geeignet für Orte ohne WLAN und Strom wie Stall oder Koppel. Und Sie können den PIR Sensor via App ausschalten, sodass die Kamera nicht mehr Alarme senden wird. Sie können auch natürlich nach Ihrem Belieben die Pferde per Livestream beobachten und checken, ob alles in Ordnung ist. Falls Sie noch weitere Frage zu dieser Kamera haben, schreiben Sie Ihre Frage hier und ich werde Ihnen schnell wie möglich helfen.

    Liebe Grüße
    Nicola

  • Kerstin Leichtl

    Hallo!
    ich nutze seit Februar 2019 eine Reolink Go zum Überwachen meiner Pferde. Ich schaue tagsüber einfach mehrmals übers Handy, ob alles in Ordnung ist. Ich habe in die Kamera auch eine SD-Karte eingesetzt, um bei Bedarf z.B. anzuschauen wie eine Verletzung zustande gekommen ist. Leider werden jedoch keine Videos abgespeichert. So wie ich es verstanden habe, müsste die Kamera auf die SD-Karte permanent aufzeichnen und dann immer wieder überschreiben. Leider gibt es bei mir kein einziges Material zum Playback. Wie kann ich dieses Problem beheben?
    Viele Grüße
    Kerstin

  • Arrno Hardt

    Ich habe eine eine Argus 2 ueber WLAN Zuhause. Kann ich auch eine Verbindung ueber iphone Hotspot machen zur Überwachung Wohnmobil aussen bei nacht wenn ich schlafe. Dann koennte ich die Kamera mitnehmen. Sie hat ja auch Solar. Gruss Arno

sales

Limited-time

Up to 15% OFF Reolink smart security cameras